Cool-Terra Kälte- und Klimatechnik GmbH, Ignaz-Köck-Straße 3, 1210 Wien
+43 1 / 585 63 12 - 0

HYBRIDE Rückkühler

HYBRIDE Rückkühler
21
Okt

HYBRIDE Rückkühler

  • Die Rückkühler arbeiten als konventionelle trockene Kühler, solange die Außentemperatur entsprechend niedrig ist, um die geforderte Kühlwassertemperatur zu gewährleisten (auch andere Medien sind möglich).
  • Sobald die Außentemperatur zu hoch ist um die geforderte Kühlleistung zu erbringen, wird eine wohl dosierte Menge von entmineralisiertem Wasser auf die Kühloberfläche gesprüht. Das System ist so ausgelegt, dass eine sehr große Menge des Sprühwasser auf der Oberfläche verdampft (zwischen 70-100%).
  • Die verdampfte Wärme des Sprühwassers erhöht die Rückkühlleistung dramatisch, somit kann die geplante Kühlwassertemperatur bei höheren Umgebungstemperaturen sichergestellt werden. Die feuchte Kühlung wird mehr durch die Feuchtkugeltemperatur als durch die trockene Kühllufttemperatur beeinflusst. Größere Rückkühlleistungen können bei Kühlwassertemperaturen nahe (oder unter) der Außentemperatur erreicht werden.

Im Vergleich zu konventionellen Verdunstungsverflüssiger

  • Sprühwasser wird nun in begrenzten Zeiträumen im Jahr benötigt (wenn die benötigte Leistung oder die Außentemperatur überschritten wird).
  • Kein zirkulierendes Wasser, dies verhindert die Algen- und Legionellenbildung.
  • Es wird keine Anfangswanne unter den Wärmeaustauschern benötigt, dies ermöglicht die gleiche einfache Aufstellung als für trockene Rückkühler. Desweiteren sind die Wartungskosten (z. B. Chemikalien) ohne Wanne günstiger.
  • Aufgrund dieses Prinzips ist die freie Kühlleistung sehr hoch und sehr nahe bei der von trockenen Rückkühlern.
  • umweltfreundlich und kein Gesundheitsrisiko, weil kein Wasserbecken mit warmen Wasser (Legionellen) und keine Nebelschwaden.
  • Ein automatisches Regelsystem optimiert den Energieverbrauch sowie den Wasserverbrauch während des Jahres entsprechend der benötigten Kühlleistung und der Außentemperatur. Die Energie- und Wasserkosten werden minimiert.

Im Vergleich zum normalen Trockenkühler

  • Benötigt viel weniger Wärmeaustauscherfläche, Aufstellfläche, Kühlluftvolumenstrom und Stromverbrauch.
  • Erlaubt niedrigere Mediumtemperaturen, auch niedriger als die Außentemperatur. Zum Beispiel: Kühlwassertemperaturen unter 30 °C bei typischen Sommertemperaturen von z. B. 32°C/40%.

COOL-TERRA / LU-VE HYBRID- bzw. Naß- und Trockenkühler

  • Die Kühler sind weitestgehend identisch mit den herkömmlichen COOL-TERRA / LU-VE Rückkühlern. Der einzige Unterschied ist eine spezielle Lamelle mit einer Wasser aufnehmenden Beschichtung und die gewellte Geometrie der Aluminium-Lamellen.
  • Es wird eine Osmoseanlage (mit Verschnitt) benötigt, um die Wasserqualität zu gewährleisten.
  • Ein Wassersprühsystem, mit Rohren, Ventile und Sprühdüsen.
  • Ein Regelsystem, das automatisch die Umschaltung von Naß- auf Trockenbetrieb, sowie die Ventilatordrehzahl und die erforderliche Sprühwassermenge entsprechend der Außentemperatur und der benötigten Leistung regelt.

Hybrid Rückkühler Beispiel-AnlageBeispielhafte Anlage mit Hybrid-Rückkühler mit Osmose-Wasseraufbereitung, Sammeltank und Hochdruck-Pumpe, welche Sie bei uns als Komplettanlage beziehen können!

Für eine genaue Auslegung mittels Computerprogramm steht Ihnen unser geschultes Verkaufspersonal gerne zur Verfügung.